Krankes Kind, fehlgeschlagene Digitalisierung

Ella ist nach einer guten Woche Schulzeit schon warm und schlapp und bleibt auf der Couch. Ihr neuer Stammplatz ist die Récamiere.

Für den Deutsch-LK muss das große Mädchen als erstes Nathan der Weise und Unter der Drachenwand lesen. Trotz Schultablet, scook, Digitalisierung, adobe und office Lizenzen, müssen (nicht nur) diese beiden Bücher in physischer Form vorliegen und jeweils entsprechend mit in die Schule genommen werden.

Obwohl die gesamte Kommunikation zwischen Schule, Schüler:innen und Eltern per iServ abläuft und das explizit so gewünscht ist, müssen alle Schüler 10€ Kopiergeld / Schuljahr bezahlen. Bei 600 Schüler:innen kommt schon so schon einiges zusammen.

Finde die Fehler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.