Korallenrot

Die Mädchen müssen heute mal gemeinsam los, das große Mädchen schreibt in den ersten beiden Mathe und kommt danach direkt wieder heim. Wie vor jeder Klausur ist sie hibbelig-nervös und wird es doch gut machen.

Wir essen gemeinsam zu Mittag, dann fahren Hanne und Christoph meine Mutter zum Hauptbahnhof, weil ich zu dem Zeitpunkt schon wieder in einer Telko bin. Wegen terminlich ungünstiger Fahrpläne geht’s mit der Deutschen Bahn zurück nach Köln. Vermutlich mit schlechtem WLAN. Es tut mir leid, dass ich so wenig freie Zeit hatte, aber grade die Wochenmitte ist bei sehr ausgebucht.

Die Sonne brennt, Christoph und ich fahren in eine der usseligen Ecken Münsters und holen in einem Kiosk den neuen Sonnenschirm ab, bevor wir morgen wegen Schirmlosigkeit bei tollstem Wetter eventuell die knallsonnige Terrasse verlassen und die schattige Küche aufsuchen müssten.

Ellie hat die Farbe ausgesucht. Der Schirmdurchmesser ist größer als beim alten, was uns bei der wandernden Sommersonne vermutlich einiges an Rumgerücke erspart. Wenn aufgespannt, taucht er alles darunter in ein diffus-rotes Licht: ich liebe es! Das sonniges Wochenende kann also kommen.

Justus das Einhorn, Tafelgraffiti von Ellie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.