Osterferien 8

Ostermontag, aber wichtiger: Der Tag vor Hannes 16. Geburtstag!

Erstmal nähen Oma und Ella eine Klick-Schlaufe für ihren Fahrradkorb, ähnlich meiner. Das Band, das mit dem Fahrradkorb kam, ist an den Seiten gerissen und kann den Tonni nicht mehr halten. Wir haben alle Materialien zu Hause.

Es fängt an zu schneien.

Wir werden ein bisschen verrückt und backen eine zweistöckige Torte mit zwei Cremes: Mohn-Torte, vegane Schokotorte, Schokocreme und Quark-Sahne-Creme.

Für meinen veganen Kuchen hatte ich leider Apfelmus zu kaufen vergessen, aber der Thermomix matscht einige Äpfel zu schönem Mus.

Als wir fertig sind, sieht es draußen so aus:

Hanne ist not amused.

Abends spielen wir Rommé mit den Seniorenkarten, die ich von der liebsten Fastnachbarin zum 25. Geburtstag geschenkt bekommen habe.

Ella malt Gesichter, Hanne gibt ihnen Namen.

Später dekorieren wir die Küche für das Geburtstagsfrühstück.

Die Schneeflocken dürfen wir heute auch endlich abhängen (bis auf Russ‘ Stern, natürlich). Das hatte sich Hanne für morgen gewünscht – direkt nach ihrem größten Geburtstagswunsch, der jedes Jahr gilt: Keinesfalls in ein Auto steigen zu müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.