Kalter Norden

Mein Vater, der mit dem Zug aus Köln kam, und wir machten uns Samstag Vormittag auf den Weg in die Lüneburger Heide, weil meine Cousine  Susanne ihren 40. Geburtstag feierte. Opa wurde hinten im Auto während der gesamten Fahrt geballt von rechts und links kölsches Liedgut vorgesungen, die Mädchen hatten die Kopfhörer auf: Zick, Zick, Zick eröm!

Und meine Herren, war das in SFA kalt! Die Äste und Weidenkätzchen waren von oben bis unten komplett eingefroren.

Tante Brigitte hatte das beste Geschenk für die Mädchen dabei: einen Zoo zum Selbstbekleben!

Die beiden waren den ganzen Abend zufrieden beschäftigt und fast so eifrig dabei wie Cousine Steffi, die beide Mädchen augenblicklich toll fanden.

Zur Heimfahrt am nächsten Morgen war wieder alles weiß.

 

2 thoughts on “Kalter Norden

  1. Renate says:

    Für Opa S war die Fahrt zwischen den beiden Mädchen mit kölschen Liedern die seit langem schönste Fahrt.
    Vielleicht ergibt es sich wieder einmal, gemeinsam in Kurzurlaub zu fahren.
    Liebe Grüße Opa S.

  2. Silke says:

    Das würde den Mädchen auch gut gefallen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.