Wochenendimpressionen

Spielplatz

Obstspieße

Wochenenden mit Hanne sind harmonisch und schön, dieses war keine Ausnahme. Auch, wenn sie noch ein bisschen schlapp ist und hin und wieder über Ohrenschmerzen klagt. Abends bekommt sie grundsätzlich den für sie sehr ekeligen Fiebersaft, den sie mit Todesverachtung mutig herunterstürzt.

Ich hab geträumt, dass das Baby ein Junge wird. Den ganzen Tag schon bin ich deswegen durcheinander und meine völlige Selbstverständlichkeit, mit der ich in mich hineinhören kann und bislang seit der 14. Woche immer wusste, dass es ein Mädchen wird, ist heute dahin. Vielleicht klappte es auch nicht, weil ich den ganzen Tag gut zu tun hatte und/oder müde war. Das wirft mich ein bisschen aus der Bahn, hoffentlich geht es morgen besser. Ich bin eigentlich während beider Schwangerschaften bislang sehr in Einklang mit mir und höre auf das, was mein Körper mir sagt. Es ist zwar nicht sonderlich beunruhigend, aber sehr seltsam, dass es heute so gar nicht funktioniert.

Der nächste Ultraschall ist Anfang Mai, dann höre ich eine weitere fundierte Meinung. Baby tobt und turnt jedenfalls kräftig!

0 thoughts on “Wochenendimpressionen

  1. Oma Mona says:

    Hallo Püppchen
    ich bin immer wieder begeistert über deine Arbeiten, ob Obstspieße oder
    deine Kunstwerke mit dem Pinsel. Du machst das einfach toll.
    Einen dicken Kuß schickt Oma Mona, hab dich lieb.

  2. Renate says:

    Hallo,
    bin jetzt doch mal gespannt, was Anfang Mai das Ultraschallbild zeigt.
    Marlies‘ Bekannte glaubte bis zum Schluß, im Einklang mit dem Arzt, daß das 2. Kind wieder ein Junge wird. Und siehe da, es wurde ein Mädchen. Also man weiß nie.
    Liebe Grüße aus dem regnerischen G. nach M.

Schreibe einen Kommentar zu Renate Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.