me

Sommervorspiel

Zum Abschluss des Schuljahres dürfen müssen die Klavierschüler ihren Eltern in der Musikschule das präsentieren, was sie über das Halbjahr gelernt haben. Wir kennen das ja schon (2015, 2016, 2017).

Hanne war schon am frühen Nachmittag zum last minute Panik-üben bei Emma aufgebrochen und danach direkt weiter zur Musikschule geradelt; wir anderen 3 kamen pünktlich zum Start und das ganze war kurz und knackig, und Hanne danach wie immer erleichtert.

 

 

Aus dem Häuschen

Herzlichen Glückwunsch, Oma, alles Liebe zum Geburtstag.

Zum Geburtstagsfrühstück bringt die Schwester meiner Schwiegermutter ihre beiden Hunde mit, sehr zur Freude der Mädchen. Da wir heute noch so einige Sachen zu erledigen haben, fahren wir nach dem Mittagessen heim. Eines, was noch ansteht, ist Kofferpacken: Ella fährt morgen auf Klassenfahrt und ist schon sehr aufgeregt.

 

 

Insektensommer

Auf den Gartensamstag folgt ein noch garteninsiverer Gartensonntag. Schon am Morgen schmeißen wir die Türen auf. Während Ella Brötchen holt, decke ich draußen den Frühstückstisch und treibe die Kaffeemaschine zu Höchstleistungen an. Christoph kommt dazu, wir sitzen so lange mit Zeitschriften, Rätseln (Sudoku, Ella) und Kaffee zusammen, dass sogar Hanne dazustößt.

Wir spielen eine Runde das Diercke Weltatlas Brettspiel und ich möchte für die Nachwelt festhalten, dass ich bei einem Erdkundespiel gewonnen habe. Danke.

Mittags zählen wir Mädchen eine Stunde lang Insekten für den NABU. (Infos hier und hier.)

Der NABU-Server ist so überlastet, dass wir unsere Liste erst am späten Abend übertragen können. Wir gucken dem Gras beim Zuwachsen zu. Als es etwas kühler wird, geht Christoph mit Ella zum Plattenballspielen und Hanne und ich bereiten Tacos zum Abendbrot vor.

 

Münster verwöhnt

Übers Wochenende haben wir Besuch von Oma und Opa und Hanne hat die Chance ergriffen und war mit Oma in der Stadt. Sie hat einen neuen Badeanzug kaufen sollen, hat noch 2 weitere Oberteile abgestaubt, war in den Arkaden Frozen Yogurt essen und danach bei Münster verwöhnt auf dem Schlossplatz.

Vor 7 Jahren waren wir auch mal da. 

Oma hat Hannes alte Leeze benutzt, damit die beiden nicht alles zu Fuß haben abklappern müssen. Ich hätte ihr gerne meine Gazelle gegeben, aber die ist ihr zu hoch.

Ella hat mir in der Zeit Plattenball beigebracht, und als wir darauf keine Lust mehr hatten, blieben wir noch ein bisschen auf dem Spielplatz.

 

 

Ein letzter, (fast) fauler Sonntag

Ella und Christoph machen Frühstück. Ich darf liegenbleiben und habe vor lange zu lesen, aber als ich dieses Bild geschickt bekomme, stehe ich doch auf.

Ella weckt Hanne gegen 10, damit wir zusammen die das Finale der drittel Staffel Trolljäger – Geschichten aus Arcadia gucken können, und sie ist nicht mal böse mit ihrer kleinen Schwester, weil sie auch dringend wissen will, wie es ausgeht.

Danach ziehen sich die Mädchen an und mit Christoph und Volleyball los, während ich auf der Terrasse arbeite. Dass ich meinen Laptop in den Ferien nicht aufgeklappt habe, hat meinem Stresslevel sehr gut getan, aber jetzt gibt es wieder einiges vorzubereiten und Emails zu beantworten.

Am Nachmittag grillen wir, gießen alles und besprechen die Termine der nächsten Woche: Verabredungen, Elternsprechtag, Besuche, Klassenarbeiten, … das riecht sehr nach Alltag.

Ella liest: Die Miesel-Reihe von Ian Ogilvy und darf sich alle 5 Bücher von ihrer Schwester leihen.