Freitag, 24. Juni 2022

Zeugnistag! Ferienbeginn! Endlich!

Die erste Stunde war für die Mädchen frei (= Gottesdienst für alle Schüler:innen, die wollten. Unsere gehören absolut nicht dazu), in der zweiten war Versammlung in der Aula bzw. Klassenlehrer:innenstunde, dann gab’s Zeugnisse und schon um 11h war die Schule aus und glorreiche Wochen liegen vor ihnen!

Wie immer sind alle mit ihren Noten zufrieden und können so stolz auf sich sein wie wir es auch auf die beiden sind. Herzensmädchen, beide.

Leider schaffen wir es wegen Christophs Arbeitspensum heute nicht zum Zeugnisessen, daher entscheide ich mich kurzerhand für ein Zeugnisbestellen und decke den Küchentisch ein bisschen.

Das außerhausige Zeugnisessen wandeln wir dann in ein Willkommensessen zum Ende der Ferien um, so der Plan.

Am Abend trifft Hanne sich mit ihren Mädels im Nordpark. Ellie und ich kaufen noch schnell ein Geschenk für ihre Freundin L, die am Wochenende Geburtstag feiert. Ich schwelge in Erinnerungen.

Mittwoch, 22. Juni 2022

Wandertag. Während das große Mädchen sich mit einer Gruppe anderer Oberstufler:innen morgens auf den Weg zur Christophorus Klinik macht und sich mit dem Thema „Wegsperren – für immer?“ beschäftigt, radelt das kleine Mädchen zum Schloss und steigt mit ihrer Klasse in den Bus zum Ketteler Hof. Das letzte Mal war sie, glaub ich, dort bevor sie eingeschult wurde.

Das große Mädchen kommt mit viel Gesprächsstoff wieder und hat einen beeindruckenden Einblick in den Alltag mit straffällig gewordenen, intelligenzgeminderten Patienten bekommen.

Schon gegen 2 ist das auch das kleine Mädchen wieder da und hat 4 Buskinder dabei, die es zwischen dem Ketteler Hof und dem Klassensommerfest, das am Nachmittag stattfindet, nicht nach Hause geschafft hätten.

Die „Kleinen“ essen und trinken kurz was, spielen Karten auf der Terrasse und machen sich kurz darauf auf den Weg in den Nordpark. Ich arbeite weiter. Als ich später nachkomme, ist die Verabschiedung der beiden Klassenlehrer:innen, die nach 3 Jahren die Klasse abgeben werden, bereits vorbei.

Mein Mädchen sagt mir kurz hallo und ist dann wieder unterwegs. Nach einer Stunde Small Talk mit anderen Eltern verabschiede ich mich, lasse Ellie Wasser und Büggel da und radele heim. Sie kommt erst gegen halb 9 und hatte einen langen, spannenden, ereignisreichen Tag.

Große Kinder sind übrigens sehr toll.

Samstag, 18. Juni 2022

Es ist drückender, schwüler Sommer: 37°C in der Sonne. Das große Mädchen trifft sich mit Freund:innen am Kanal und wird bis abends nicht gesehen; sie ist nur im Wasser. Christoph macht früh am Tag erste Dinge im Garten. Wäsche trocknet schneller, als ich sie aufhängen kann.

Wir spielen, hydrieren, vegetieren. Viel anderes ist nicht drin.

Am Nachmittag geht der Weltbeste zum Fastnachbarn rüber; Ellie und ich führen das SUP zur Werse aus, wo der Rest der Fastnachbarn einen Platz am Wasser hat. Wir kommen direkt in Badeklamotten an.

Die (gar nicht mehr so) Kleinen lassen das SUP zu Wasser und sind weg. Um die Biegung, aus den Augen, und kommen nach etwas mehr als einer Stunde zufrieden zurück.

In der Zeit lassen wir die Füße ins Wasser baumeln, winken Kanus und SUPs, Party- und Schlauchbooten, Kajaks und selbstgebauten Flößen zu, die die träge Werse entspannt in beide Richtungen befahren.

Als wir grade anfangen unruhig zu werden, biegen die Kleinen um die Ecke.

Testrunde:

Dann schwimmen Ellie und ich eine Runde (Weltpremiere für uns zwei). Die Werse ist nicht so kalt wie der Bleder See, aber was ist das schon. Wir sind den ganzen Nachmittag da.

Zu Hause treffen wir auf eine frischgeduschte Hanne, die sich auf die Couch freut. Christoph trifft später einen ehemalige Freund, der 1x/Jahr auf Münsterbesuch ist; Ellie und ich spielen mit den Fastnachbarn noch eine Runde Do De Li Do und The Mind (wie wir hier 2018).

Um 10 geht’s heim, Ellie geht hoch, Hanne und ich gucken noch einen Film, und morgen soll es endlich etwas kühler werden.

Freitag, 17. Juni 2022

Nach dem gestrigen Feiertag mussten die Mädchen heute wieder in die Schule. Der Brückentag ist für Veilchendienstag draufgegangen. Heute ist es wieder warm, es ist wieder sonnig und es ist wieder Garten.

Abends essen wir Burger auf der Terrasse,

dann radelt das große Mädchen in den Park, um sich mit Stufenfreund:innen zu treffen. Die, die weit außerhalb wohnen oder grade Stress mit ihren Eltern haben (oder beides), bringt Hanne gerne mit zu uns: morgen werden ich zwei weitere Paar weiße Sneaker im Hausflur finden.

Montag, 13. Juni 2022

Abends bin ich mit zwei Ellie-Grundschulmüttern im Biergarten hinter dem Schloss verabredet. Mittlerweile sind alle Mädchen auf unterschiedlichen Schulen hier in Münster. Bestellt und bezahlt wird im biergarten.ms ausschließlich digital, die Getränke werden dann flott an den Tisch gebracht. Essen kann man, wenn man möchte, aus angeschlossenen Restaurants liefern lassen. Die beiden anderen Mütter zahlen mich später in bar aus, da die digitalen Vorkenntnisse und Geräteeigenschaften nicht ausreichen.

Wir bleiben, bis es dunkel wird und rollern gemütlich über die Promenade heim. Um 23h bin ich zu Hause.

Freitag, 10. Juni 2022

Wochenende! Hanne fährt mit dem 9€-Ticket nach Bonn. Für ihre Ecuadorreise in den Sommerferien steht ein Informations- und Kennenlernwochenende mit den anderen Teilnehmerinnen und der Leitung an. Die Hinreise dauert mit Ausfällen, Stehen auf offener Strecke und verpassten Anschlüssen ungefähr 5 Stunden.

Christoph und Ellie machen sich zu Hause einen schönen Abend, während ich die Fastnachbarn besuche und mir da einen ebensolchen mache.

Montag, 06. Juni 2022

Feiertag! Hanne geht ins Kino (Phantastische Tierwesen 3: Dumbledores Geheimnisse), drumherum pröddeln alle gemütlich herum, sitzen in der Sonne, machen Garten-Dinge, erledigen Liegengebliebenes. Abends drehe ich eine Runde mit der liebsten Fastnachbarin durch den Park.

Donnerstag, 26. Mai 2022

Vatertagsfrühstück!

Heute vor zwei Jahren, mitten im Lockdown, konnte man nur mit seinem +1-Menschen draußen gesehen werden, daher hatte sich die Fahrradtruppe in Zweierteams auf den Weg gemacht. Abends saßen nur die Männer auf der Terrasse, alle anderen Hausbewohnerinnen hatten sich ins Wohnzimmer verzogen. Die Partner:innen und Kinder kamen nicht vorbei. Niemand war geimpft.

Dieses Jahr sieht das erfreulicherweise ganz anders aus.

Die Ruhe vor den Gästen:

Dann sind außer uns 4 Kinder, 1 Hund und 8 Erwachsene in Garten und Haus, essen vom Dutch Oven und vom Potluck und sitzen je nach Kindesalter noch lange draußen zusammen.

(Hanne war vor 2 Jahren mit ihrer +1 E. im Kanal anschwimmen, dafür ist es heute doch zu kalt.)

Montag, 16. Mai 2022

Ach, der Montag kommt immer so ungünstig schnell um die Ecke. Immerhin ist es warm genug, dass die Übergangsjacke an der Garderobe hängen bleiben kann.

Am Nachmittag sitzt Hanne mit einer Freundin in der Küche, die beiden fragen sich Merkzettel ab und beschäftigen die Hände mit puzzeln.

Samstag, 14. Mai 2022

Ach, wie herrlich, dass es heute wieder einen ESC geben darf in fast normalem Ausmaß in diesem Haus.

Hanne ist Belgien und versucht sich an Waffeln:

Ellie ist Norwegen wie letztes Jahr und backt Hefecroissants:

Dann trudeln die ersten Gäste ein, dann weitere, und noch mehr, und am Ende ist das Haus voll mit lieben Menschen, groß und klein.

Zum ersten Mal liege ich mit meinem Gewinnertipp richtig.

(Selten lag ich aber so falsch wie vor 12 Jahren.)