Weihnachtstimmung

Gestern habe ich endlich mal die Pyramide von meinen Großeltern ausgepackt, abgestaubt, zusammengebaut, einige Männchen wieder angeklebt und das ganze auch zum Laufen gebracht.

Hanne fand’s ganz wundervoll (vor allem, weil wir zusammen die Kerzen angezündet haben),  stand lange davor und musste das Karussel immer wieder anschubsen.

Im Kindergarten sind die Läuse ausgebrochen. Ich habe Hannes Kopf heute bei einer Bestech-Folge „Biene Maja“ lange genug still halten können, dass ich sorgfältig nach Nissen oder lebenden Läusen habe suche können – bislang ohne greifbare Ergebnisse. Toi toi toi!

Sonntag

Entspannt und gemütlich. Christoph musste vormittags arbeiten, Hanne und ich haben uns künstlerisch ausgetobt

Mittags haben wir Christoph zum Weihnachtsmarkt abgeholt, um Karussel zu fahren (einer von uns) und eine Waffel zu essen (zwei von uns). Danach noch ein Spaziergang – oder eher Spazierschieben zwischen Holländern und Engländern – durch die Stadt. Schöner Familientag.

mittwoch

Wenn wir mit dem Ballett fertig sind, wird’s schon langsam dunkel. Morgen geht’s auf den Weihnachtsmarkt, das erste Mal so richtig dieses Jahr!

kran-wiese-haus-bullauge

Kran mit Bullaugen über einer Wiese, auf der ein Haus mit dunklem Dach steht.

Unterschrift in Spiegelschrift.

Get well soon!

Heute habe ich ganz unverhofft einen Blumenstrauß geschenkt bekommen.

 

Weihnachtsbastelei

Heute hat Hanne im Kindergarten einen „Deutschland“-Teelichthalter gebastelt. Ich nehme an, die Farbkombination ist nur zufällig schwarz/rot/gold; im Untergrund erkennt man ganz klar einen der Bierdeckel von Opa S.

Natürlich hat sie auf dem Nachhauseweg das Ding die ganze Zeit stolz wie auf einer Prozession vor sich her getragen.