Und heute so?

Ein vorzeitiges und überraschendes Nikolauspaket von Oma Mona ist angekommen. Die Mädchen haben geklärt, ob sie es heute schon aufmachen dürfen – sie durften.

Immer noch schön, aber immer noch nicht fertig: das neue Badezimmer.

Hanne bekommt spontan einen Schreibtisch in ihr Zimmer: einerseits kann sie sich so zurückziehen, wenn sie sich konzentrieren muss, andererseits zoomt sie so bitte nicht am Küchentisch, wenn wir uns dort auch aufhalten, kochen oder in Schlabberklamotten durch’s Bild laufen.

Die Tischplatte war lange Zeit Teil der Küchentisch in der Wohnung, die wir vor dem Haus bewohnten. Wie alle Küchentische hat sie einiges mitgemacht: backen, oder Kekse verzieren zum Beispiel… ging bei den Mädchen ja immer gut als Freizeitaktivität durch.

Die Platte war im Keller, aber die Beine haben wir irgendwie nicht mehr, da mussten kurzfristig die Böcke herhalten.

Ellie probiert mal Bratapfelchips aus: Äpfel entkernen, in feine Scheiben schneiden, mit Zimt-Zucker-Mischung beidseitig bepudern und bei niedrigerer Temperatur stundenlang im Backofen austrocknen lassen.

Morgen ist der 6. Dezember.

Am Abend stellen die Mädchen ihre dicksten Winterstiefel vor die Haustür. Wie lange wir das noch machen, hat Ellie vorsichtshalber gefragt, und ich finde, solange man noch bei den Eltern wohnt, geht’s auf jeden Fall!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.