Kellersamstag

Das kleine Mädchen ist den ganzen Tag bei einer Freundin; ich fahre sie um halb 10 hin und hole um 7 wieder ab. Die Familie hat einen Hund und ein Planschbecken und einen großen Garten mit einem Stück Bach. Darüberhinaus ist das befreundete Mädchen netterweise ein drittes Kind, was beim Abholen zur angenehmen Aussage der Mutter führt: „ich hab die beiden den ganzen Tag fast nicht gesehen.“

Das große Mädchen schläft aus, macht Hausaufgaben und hilft im Keller, den wir uns heute vorgenommen haben.

Wir räumen und schrubben und sortieren aus und schmeißen weg und kärchern.

Meine alte Leeze, die vor einiger Zeit in den wohlverdienten Ruhestand geschickt wurde, ist ausgeschlachtet echt reif für den Sperrmüll.

Sie hat mir lange gut gedient eins, zwei, drei und so weiter).

One thought on “Kellersamstag

  1. […] morgens kommt der Klempner des Vertrauens vorbei, denn beim Ausräumen des Kellerraums haben wir festgestellt, dass das Rohr der Hauptwasserleitung tropft. Besser mal jemanden gucken […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.