Feiervorbereitung

Morgen feiert das kleine Mädchen ihren Sommerferiengeburtstag mit den Schulfreundinnen nach. Ella hat sich einen Escape Room Geburtstag gewünscht. Da man in dem Alter noch nicht an einem richtigen teilnehmen darf, haben wir kurzerhand (und unbedarft) versprochen, selber einen ein- und herzurichten.

Der physische Raum an sich war nicht das Problem, sondern das Spiel an sich: Christoph und ich haben quasi die gesamte Woche daran gearbeitet. Sollte das Kind jemals daran zweifeln, dass wir sie unvorstellbar lieben, werde ich genüsslich an diese Woche erinnern: es war purer Stress für mich, und zwar nur die Vorbereitung des Escape Rooms.

Eine dicke Ladung grissini-Schoko-Streusel, mehr als beim letzten Mal? Kein Thema!

Einen Kellerraum ausräumen und dekorieren? Mit links!

Hanne backt humpelnd noch 1x Zitronenmuffins und einen Schokokuchen, während Christoph alles im Griff hat und ich innerlich wimmere und auf den Arm will.

Gegen halb 11 sind wir fertig. Den Rest – Tisch decken, dekorieren, etc. – kann ich morgen früh erledigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.