Corontäne 20: Vorbereitungen

Vor 15 Jahren lag ich am 05.04. auf der Zweiercouch, auf der ich rückblickend den Großteil meines dritten Trimesters schlafend verbracht hatte und die schon den nächsten Umzug nicht überleben würde. Mein Großvater wurde am Vortag 80; er, meine Oma, meine Eltern und mein Bruder kamen zu diesem Anlass nach Münster, denn mit dem ET 11.04. wollte ich nicht mehr durch NRW fahren. Wir waren Essen und ich war an diesem Tag wegen zu hohem Blutdrucks schon einmal im Krankenhaus gewesen. Am Abend kam Monk im analogen Fernsehn, und meine Wehen in immer kürzeren Abständen.

Heute bereiten wir anderen 3 für das große Mädchen eine 2-stöckige Torte vor. Das war der Wunsch, den wir ihr erfüllen konnten – den nach einem Treffen mit ihren Mädels leider nicht.

Maracuja-Zitrone mit 5 Einerkerzen und einer dicken Zehnerkerze. Not macht erfinderisch.

One thought on “Corontäne 20: Vorbereitungen

  1. […] haben wir anderen 3 die Küche geschmückt und den Kuchen gebacken. Morgens springen Ellie und ich rüber zum Bäcker für ein schönes Geburtstagsfrühstück, zu dem […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.