Kollegenkaffee

Teuer Kaffee, teure Gesellschaft.

Seit Dezember arbeite ich einige Wochen lang Samstagsvormittags – ich dachte, warum nicht?

Jetzt weiß ich, warum nicht: das wohlige, kuschelige, entspannte Freitagsabendgefühl stellt sich gar nicht mehr ein, seit ich weiß, dass der nächste Morgen nicht einer Kanne Kaffee, schluderigen Hosen und der festen Absicht gehört, sicherlich nicht vor die Tür zu gehen bevor es annähernd Mittag ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.