Beige

Seit Jahren sammeln wir Kleingeld in einer bauchigen Bacardi-Flasche, die auf der Fensterbank im Wohnzimmer steht. Ich glaube, der Liebste hat die Flasche schon mit in die Beziehung gebracht… ich kann mich jedenfalls an keine unserer gemeinsamen Wohnungen ohne diese Flasche erinnern. In den ersten Jahren mit den Mädchen hat das Geld aus der Flasche in Summe und Zeitplan jeweils gut für eine neue Jahreskarte für den Allwetterzoo gereicht. Als das nicht mehr interessant war, haben wir trotzdem weitergesammelt. Manchmal gab es tatsächlich eine direkte Anwendungsmöglichkeit für den Betrag. Oft genug hab ich aber morgens diese Flasche umgedreht und die benötigten 2,60€ oder 3,20€ herausgesucht, die eines der Mädchen mit in die Schule bringen sollte. (Der Liebste kann erfreulich wenige Sachen an mir nicht leiden, aber dieses morgenliche Münzgrabbeln findet er wirklich furchtbar.)

Als die Flasche dieses Mal voll war, hab ich das Geld eigenständig und eigenmächtig für einen neuen Teppich für das Wohnzimmer ausgegeben.

Ich liebe ihn! Der alte, bunte, mittlerweile sehr fleckige Teppich hat uns lange begleitet, aber seine Zeit war definitiv vorbei. Eingerollt steht er jetzt für den morgigen Sperrmüll an der Straße.

Zum neuen Teppich hat mich die dritte Ferienwohnung inspiriert, in der wir in Frankreich waren. Überhaupt bekomme ich nach Ferienwohnungen, die ich schön fand, immer einen Rappel, wenn ich nach Hause komme. Dann will ich direkt anfangen alle Ideen umzusetzen, die ich im Kopf habe. Für den Moment bin aber sehr zufrieden – und die Münzflasche ist eh leer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.