Wieder ein Abschied

Heute ist der letzte Schultag in der Grundschule, und der Tag startet mit einem Gottestdienst. Die Kinder sind schon da, als ich kurz nach 8 mein Fahrrad an der Kirche abschließe. 10 Minuten später startet der Gottesdienst. In den Reihen sitzen erst die Schulkinder, und dahinter viele andere Mütter, Väter, Großeltern, Lehrerinnen, Betreuerinnen. Ella stellt sich auf Zehenspitzen, um ans Mikrofon zu bekommen, und liest einen Psalm. Ich bin überhaupt nicht textsicher, weine dafür aber auch nicht.

Nach dem Gottesdienst radeln und laufen wir in die Schule, denn in der Turnhalle gibt es noch ein Programm, in dem die Viertklässler verabschiedet werden. Die Schüler singen mehrere Lieder, es werden Blumen und Lob verteilt.

Danach geht es alles ganz schnell. In ihren Klassen holen die Kinder ihre Zeugnisse von den Klassenlehrerinnen ab, wir Eltern stehen auf dem Schulhof und warten. Die meisten Basteleien und Fotos hat Ella schon im Laufe der Woche nach und nach mit nach Hause genommen, heute hat sie nur noch Turnbeutel, Tonni, Jacke und Helm in der Hand. Sie drückt rechts und links noch ein paar Freunde, schließt die Leeze auf und findet es seltsam, aber nicht schlecht, ein letztes Mal vom Schulhof zu rollern.

Die Sommerferien können kommen! Und selbstverständlich läuten wir vier sie mit dem traditionellen Zeugnisessen ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.