Das Ende vom Nikolaus

Gestern Abend, als Ellies Verabredung abgeholt war und sie auf der Treppe saß und ihren Gummistiefel putzte, um ihn vor die Tür zu stellen, sah sie mich ernst an und sagte: „Mama, Du musst mir jetzt die Wahrheit sagen. Füllst Du heute Abend was in unsere Stiefel, oder macht das der Nikolaus? Sei ehrlich!“

Ich setzte mich zu ihr und war ehrlich. Ellie war traurig. Bei Hanne kam es zu einem graduellen Nichtglauben; irgendwann in der Grundschule war es dann soweit und wurde nie groß thematisiert, obwohl wir sie, soweit ich mich erinnere, mal an Weihnachten darum baten, der 4 Jahre jüngeren Ellie den Zauber zu lassen. Natürlich stellte sie ihren Stiefel trotzdem vor die Tür (allerdings ohne ihn zu putzen).

Heute Morgen fanden beide Erd- und Walnüsse, einen Schokonikolaus und eine Kleinigkeit im Stiefel. Ella bedankte sich bei mir dafür. Hanne warf ihr einen interessierten Seitenblick zu – weiß sie’s? Weiß sie’s nicht? 

Mittags radelte ich mit Ellie in die Stadt um ihre Brille abzuholen. 

Sie hat sie zum Heimradeln direkt angelassen und auch später, als sie zur Filz-AG in die Schule aufbrach, extra angelassen. Alle Farben kommen ihr jetzt viel intensiver vor! 

Christoph und Hanne haben in der Zwischenzeit in der Küche gewerkt.

In den letzten Tagen haben wir überrascht bemerken müssen, wie sehr uns der Familienkalender mit seinen 4 Spalten fehlt. Hanne hat mir Anfang der Woche beispielsweise eine entrüstet/sorgenvolle whatsapp geschrieben, als ich nicht zu Hause war als sie von der Schule kam. „Wo bist Du?!“ 

Jetzt haben wir wieder einen Platz, um den Familienkalender aufzuhängen und alle Geburtstage, Einladungen, Feiern, Wochenendverabredungen, Kurse, Klassenarbeiten und der ganze Rest, der bei einer 4köpfigen Familie aufläuft, übersichtlich einzutragen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.