Venedig

31. Juli 2018 0 Von Silke

Um 6 Uhr schließen wir das Apartment ab, das uns allen leider nicht gut gefallen hat, sagen dem hübschen Hexenhaus um die Ecke Adieu und fahren los.

(Das Hexenhausbild hat Christoph gestern Nachmittag gemacht.)

Das Navi sagt, bis Venedig bräuchten wir etwas über 3 Stunden. Wir vermuten, dass Italien strenge Grenzkontrollen eingerichtet hat und wir daher länger brauchen würden; tatsächlich aber kontrolliert wie jedes Mal bei Grenzübertritten in unserem Sommer nur Slowenien, und zwar sowohl bei der Ein- als auch der Ausreise.

Um kurz nach 9 sind wir tatsächlich fast schon da.

Die SS11 leitet uns in Richtung Parkhaus San Marco, von wo aus wir ungefähr 4 Kilometer zu Markusplatz und Rialtobrücke laufen werden.

Oh, das war wirklich so wunderschön!!

Wir nahmen das Wassertaxi um 12h09 zurück zum Auto. Christoph und ich wechseln uns gut ab, die Mädchen dösen, lesen, hören Musik, und um kurz nach 1h nachts sind wir wieder Zuhause.