Salzburger Land 8

21. Juli 2018 1 Von Silke

Warum nicht mal wieder ein Wasserfall? Europas höchster fällt 330 Meter tief und befindet sich in Krimml. Oma und Opa waren auf einem Panoramarundweg ums Dorf unterwegs und wir hatten ohnehin nichts anderes vor. Christophs Autoplaylist heißt „gut“ und ist es auch, danach hat Hanne uns ihre neuen Lieblingslieder vorgespielt. Da macht eine Stunde Fahrt pro Richtung auch nicht mehr soooo viel aus.

In Krimml angekommen ist der Wasserfall sehr gut ausgeschildert, und kurz danach sieht man ihn das erste Mal. Wir parken und machen erstmal ein Mittagspicknick mit Blick auf den unteren Wasserfall.

Leider ist das Wetter heute grau und wir bemerken, dass wir wohl unsere Regenjacken hätten mitnehmen müssen.

Der Wasserfall ist dreigeteilt. Der Lärm des Wasser wird gewaltiger, je näher wir dem unteren Wasserfall kommen. Wir werden vom Sprühnebel umhüllt.

Die Steine sind glatt poliert, das Wasser wild und tosend. Nicht mal Pippi Langstrumpf würde sich trauen, diesen Wasserfall in einem Fass runterzufahren.

Maßstabsmännchen an der rechten Bildseite:

Die Mädchen klettern die glitschigen Steine hoch bis zum Rand. Hanne hält Ellies Hand. Ich stehe weiter unten. Mein Herz im Hals, als ich sie nicht mehr sehen kann, und da pocht es hart, bis sie wieder zurückkommen, mit nassen Haaren und wilden Augen.

Der Weg zu den obereren Wasserfällen führt durch einen üppigen, nassen Wald.

Wir folgen ihm ein Stück, brechen aber mittendrin ab. Uns ist kalt, die Kleider und Haare sind klamm, heute ist kein Tage zum Bergeklettern.

Ellie kauft sich am Kiosk einen Schlüsselanhänger von Österreich / Kimml. Seit sie ihren eigenen Schlüssel hat und sich in Amsterdam den ersten Anhänger dafür kaufte, hat sie den Plan aus jedem Land einen Anhänger mit nach Hause zu bringen. Natürlich sollen sie nicht alle am Schlüssel hängen, das wäre zu unhandlich, aber als Erinnerungen sollen sie mit.

Wir fahren heim und hören Hannes Musik. Little do you know. Ella denkt sich Flachwitze aus: Wie heißt der sauberste Hund der Stadt? Pico Bello.