Pfannenpizza

4. Juli 2018 0 Von Silke

Als wir grade umgezogen waren und noch keinen Backofen, aber Lust auf Pizza hatten, gab es öfter mal Pfannenpizza. Diese Tradition ist in Vergessenheit geraten, ich weiß allerdings gar nicht warum. Natürlich geht es schneller, die Pizza einfach in den Ofen zu schieben, und an den meisten Tagen haben wir auch keine Lust, keine Zeit, oder keine Energie (vor allem, weil es Pizza eher abends als mittags gibt), aber leckerer sind sie eigentlich schon. Selbstgemacht. Meditatives Teigkneten.

Heute war der Tag träge, heiß und die kühleren Abendstunden verlangten dringend nach Pfannenpizza.

Für 4 ordentlich große braucht man lediglich:

  • 300g Mehl
  • 4-5 EL Öl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • ca 150 ml warmes Wasser

20 Minuten Geduld und schließlich Tomatenmark / Tomatenstücke und Belag.

Ella hat 4 Pizzaböden angefertigt, Christoph kümmerte sich um das Ausbacken.