Damendoppel

Heute Morgen hat sich der Liebste auf den Weg nach Ibbenbüren gemacht, wo er an der Bushaltestelle von N eingesammelt wird. Die beiden werden 3 Tage, 2 Nächte im Harz wandern. Um die Ernsthaftigkeit dieses Vorhabens zu unterstreichen, hat er sich sogar Wanderschuhe gekauft. Ich glaube, es wird wunderbar!

Die Sonne scheint, der Himmel ist blau – und wir haben es geschafft, aus einem kranken Kind auf der Couch zwei kranke Kinder zu machen.

Daher: Doppelt Tee, doppelt Salzbrezeln, doppelt Plumeaus auf der Couch. Eine liegt rechts, die andere links, und auf dem Fernseher laufen die Gilmore Girls. Sie räumlich voneinander zu trennen, damit die Krankheit nicht überspringt, macht nur solange Sinn, bis ich sie dabei ertappe, sich einen heißen Kakao zu teilen – mit einem Löffel, der von beiden abgelutscht wird. Danke.

Ach, es ist ein Elend mit den beiden. Die eine muss Hausaufgaben machen, weil sie morgen wieder in die Schule kann. Die andere kann nicht alleine sein und schleppt sich und ihre Decke ins Arbeitszimmer. Ella wird morgen noch zu Hause bleiben und schläft bei mir.

Christoph schickt Schneebilder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.