Jump and Play – and Pay, Pay, Pay

Hanne und ihre beiden besten Freundinnen hatten Anfang der Woche die Idee am Sonntag im Ninfly Trampolinspringen zu gehen und angefragt, ob einer von uns fahren könnten, denn wir wären die entspannteste Elternmöglichkeit. Derart geschmeichelt hat Christoph sich bereit erklärt, die 3 Mädchen und Ella zu begleiten.

Mit einer Sprungzeit von 90 Minuten liegt man pro Person schon bei 18 €. Der nichtmitspringende Vater zahlt 4 € Eintritt. Jeder, auch der begleitende Erwachsene, muss darüber hinaus ein Eintritts-Armband kaufen – weitere 2 € pro Person. Natürlich benötigt jeder Springer zusätzlich noch obligatorische Ninfly-Socken für weitere 2 € pro Person, sonst darf er nicht springen. Andere Stoppersocken oder gar hellblaue „Bounce“ Konkurrenten-Socken sind natürlich nicht erlaubt. Ganz ehrlich, da kommt schon einiges an Geld zusammen, bevor man die Halle auch nur betreten darf. Wer mag, darf es sich ausrechnen.

Für die anderen Räume bei Ninfly, also Motorikspielplatz und Ninja Sports Arena gilt das Eintritts-Armband für den Trampolinbereich natürlich nicht. Den Mädchen hat’s schon Spaß gemacht, aber wir hüpfen ins Zukunft ganz sicher woanders.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.