Ein heißer Mittwoch

Heute soll es richtig sommerlich heiß werden. Hanne kann ausschlafen – an ihrer Schule finden mündliche Abiturprüfungen statt. Christoph und Ella kommen gut los, ich muss erst um 8h30 bei der Arbeit sein. Diese ruhige halbe Stunde ist bestenfalls für eine gemütliche Tasse Kaffee reserviert, manchmal brauche ich sie zum Einräumen der Spülmaschine oder letzte Kopien.

Um halb 11 bin ich schon wieder zu Hause und treffe Hanne am Klavier, sie ist grade aufgestanden. Prima Timing. Gemeinsam arbeiten wir in der Küche: ich am Laptop, sie über ihren Schulheften. Vokabeln, Hausaufgaben, das Musikheft wird diese Woche eingesammelt und benotet. Lange dauert das nicht und schon bald kann sie sich in die Sonne legen und lesen: Teslas irrsinnig böse und atemberaubend revolutionäre Verschwörung. Wie gut, dass es die Onleihe gibt, die digitale Ausleihe für Bibliotheken. Ein paar mal auf den Touchscreen gedrückt und sie kann loslesen.

Am Nachmittag hole ich Ella ab.

Da ich einen Korb habe, darf ich Ellas Tonni transportieren.

Zu Hause brauchen wir erst mal ein Eis zwei Eise in der Sonne. Hanne liest, Ella baut eine Höhle.

Hanne liest, Ella baut sich auch ein Lesenest.

Christoph kommt heim und fährt mit Ella zum Klavierunterricht, Hanne liest bis die beiden wieder zu Hause sind. Ella springt zum Abkühlen im Badeanzug durch den Gartenschlauch-Regen und legt sich um Aufwärmen in die Sonne.

Hanne hat ausgelesen.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.