Von den Rieselfeldern bis zur Schleuse

Das Wetter ist so wunderbar frühlingshaft, dass wir spontan beschließen, schon am (zugegebenermaßen späten, aber immerhin am) Vormittag eine Radtour in die Rieselfelder zu machen.

Wir sehen Störche, Rebhühner (oder Fasane, oder beides) Gänse und beobachten einen Raubvogel, der lange still in der Luft steht.

Zurück nehmen wir den Weg am Kanal entlang. Die Mädchen fahren freiwillig „auf der Kinderseite“.

Bei der Schleuse beobachten wir, wie ein Schiff runtergelassen wird.

Durch kleine Schleichwege, die nur für Fußgänger und Radfahrer freigegeben sind, radeln wir gemütlich wieder heim und verbringen den Rest des Tages zu Hause.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.