Ein Salamander und eine Playlist

Bei 14 Grad fühlt es sich morgens frühlingshaft an, wenn ich zur Arbeit fahre. Die anderen 3 haben ihre Regenklamotten zwar dabei, aber länger schon nicht mehr gebraucht. Die dicken Handschuhe wurden schon wieder gegen dünne eingetauscht, wenn sie überhaupt welche benutzen. Schal und Mütze zwängen wir ihnen auch nicht mehr auf. Nur die kahlen Bäume weisen darauf hin, dass eigentlich Herbst ist, die Luft ist lind.

Hanne und Christoph radeln, Ella hat Hannes alten Roller übernommen. An besonders glücklichen Tagen stellt sie sich drauf und Christoph gibt ihr ab und an einen Schubs.

Den Roller bekomme ich beim Abholen viel besser ins Auto als die Leeze, zum Beispiel heute, wenn wir direkt im Anschluss an die OGS zum Kieferorthopäden düsen. Gut, dass man sich da nochmal die Zähne putzen kann. Natürlich mit einer blauen Zahnbürste.

Es gab Röntgenbilder und die nächsten Abdrücke – die neue Spange wird rot und weiß und satt einer Spinne ist das Symbol dieses Mal ein Salamander.

Abends wurde es in der Küche noch gemütlicher – wir haben das Fenster winterlich dekoriert. Gut, dass Christoph so groß ist, dass sich nicht alle Deko auf Höhe von Hannes ausgestreckter Arm tummelt.

Wie man sieht haben wir Fehldrucke oder überschüssige Kopien verwendet: wenn in der Küche das Licht brennt und es draußen dunkel ist, sieht man die Schrift nicht mehr.

Da der erste Advent noch nicht gekommen ist, durfte ich zwar kein Weihnachtsradio anmachen, aber die Playlist der Mädels hält auch einige Perlen bereit. Und damit wir das in ein paar Jahren auch noch wissen, liste ich ein paar Titel auf:

  • Stronger von Kelly Clarkson
  • Playlist von Jonas Monar
  • Musik sein von Wincent Weiss (Ellie findet es allerdings furchtbar)
  • On the Menu von Jakub Ondra
  • Rhythm Inside von Loic Nottet
  • Chöre von Mark Forster
  • Est-ce que tu m’aimes? von Maître Gims
  • What’s the Pressure von Laura Tesoro
  • Tonight Again von Guy Sebastian
  • Seelenverwandt von Kathi Kallauch
  • Growing Up von Mackelmore & Ryan Lewis, feat. Ed Sheeran
  • Running Man von Ollie Gabriel
  • I’m Yours von Jason Mraz
  • Je veux von Zaz
  • Shine von Year&Years

 

Gut 2 Stunden haben die Mädchen getanzt, ausgeschnitten, gesungen, geklebt, bis wir sie nach oben scheuchten.

2 thoughts on “Ein Salamander und eine Playlist

  1. Renate says:

    Tolle Idee mit den Tortenspitzen. Sieht sehr gut aus. So macht Weihnachten Spaß.
    LG. Oma und Opa aus G.

    1. Silke says:

      Danke! Die Sterne sind wirklich schön, vor allem, wenn das Licht durchscheint.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.