Rundherum

Schon Oktober, das Wetter macht einen auf Herbst, der Wind rüttelt gewaltig und schiebt Wolken vor sich hier. Ich mag das ja sehr gerne, dieses gewaltige Wetter, außer, man muss grade irgendwohin radeln…  Ach ja, wir wohnen ja in Münster.

Die Regenklamotten rücken im Schrank also nach ganz vorne, die Fahrradlichter werden überprüft und aufgeladen. Beim großen Mädchen sind die Straßenlaternen graaaaade nicht mehr an, wenn sie zur Schule radelt, aber nächste Woche sieht das wahrscheinlich schon anders aus. Noch 2 Wochen weiter, und auch beim kleinen Mädchen müssen Lichter an die Leeze.

Das lange Wochenende kommt keine Sekunde zu früh. Hanne hat diese Woche 2 Arbeiten geschrieben, bei Ella gab es zusätzlich zu 2 Kartoffelgerichten glatt noch einmal Minestrone statt Tomatensuppe (also waren gleich 3 Mittagessen problematisch) und am Freitag Nachmittag war sie direkt im Anschluss an die OGS bei einem Geburtstag. Christoph war 2 Abende weg, ich einen – da kommt das lange Wochenende samt Feiertag wie gerufen. Durchschnaufen.

Christoph und Hanne waren den ganzen Nachmittag zusammen in der Stadt, haben Chinesisch gegessen, gebummelt, Kleinigkeiten gekauft und ihre Zweisamkeit genossen. Ella bekam Besuch von Jette und weil es so nett war, mit Tee, Kerzen und Keksen in der Küche zu sitzen, blieb ihre Mutter gleich auch da.

Hanne hatte vormittags schon ihren Kleiderschrank radikal ausgemistet. Nachdem ich die gut erhaltenen Stücke für jüngere Freundeskinder weglegte, konnte ich viele (bunte) Stoffe zu Textilgarn umwandeln und gleich einen neuen Teppich häkeln. Sehr meditativ, dieses rundherum und rundherum. Mit Häkelnadel 10 kann man ja förmlich zuschauen, wie der Teppich wächst.

(Maßstabsbeine: Das kleine Mädchen im aktuellen weißen Lieblingskleid mit sehr widerstandsfähigen Flecken am Saum. Da muss mal eine Oma dran, ich komme nicht weiter.)

Eigentlich wollte ich mir den Teppich für den Herbst in mein Arbeitszimmer legen, aber nun fand er seinen Platz vor Hannes Bett: Sie wollte ihn so gerne haben.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.