Pilar 8

„Noch 59 Minuten bis zu Abflug“, sagte Hanne mit Blick auf die Armaturenbrett-Uhr, als wir von der Autobahn abfuhren und es noch knapp 2 Kilometer zum Flughafen-Parkhaus waren, in dem wir das Mietauto abgeben mussten. Nivel 2, von dort schnell zum Terminal und zum Schalter der Norwegian zum Einchecken und Kofferabgeben – natürlich ohne Schlange, dafür mit der gleichzeitigen Aufmerksam von 4 freundlichen Mitarbeitern. Durch die Kontrolle, direkt weiter zum Gate, durchatmen. Alles in allem war das eine Punktlandung, aber eine, die ich morgens nicht unbedingt haben muss. Schön, dass die Mädchen beide so mitzogen.

Der erste Startversuch wurde beim Beschleunigen wegen eines Vogelschwarms abgebrochen, der zweite 20 Minuten später gelang dann. Norwegian hat sich beim Fliegen sehr gut angefühlt, mit denen bin ich gerne nochmal unterwegs.

Die letzten Tage haben wir uns gefragt, wo die Sonne eigentlich steckt. Heute haben wir sie wiedergesehen: Sie war über den Wolken.

Über den Alpen:

Wir landen bei 7 Grad in Köln, mein Vater holt uns ab. Wir essen bei meinen Eltern zu Mittag und machen uns kurz danach auf den Weg nach Münster.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.