Rauch und Holz

Heute kam ich zur Haustür hinein und stieg langsam, den richtigen Schlüssel aus meinem übervollen Schlüsselbundgewimmel suchend, die 4 Stufen zu unserer Hochparterre-Wohnungstür hoch. Ein Mieter von oben, oder ein Besucher, hat wohl kurz vorher auf seinem Weg im Treppenhaus geraucht, das lag noch dezent in der Luft. Dazu paarte sich der leicht muffige Geruch der fürchterlichen Holzvertäfelung, die wir mit dem Haus mitkaufen durften, und ich dachte unwillkürlich daran, wie Ella in solchen Momenten zu mir sagt: „Hier riecht es gut. Wie in Uroma und Uropas Haus.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.