Lindgrün, Rot und Gelb

Die letzten beiden Tage haben wir uns gemeinschaftlich um Hannes Zimmer gekümmert. Im Baumarkt hat sich das große Mädchen für die Zarge ihrer Zimmertür „lindgrün“ ausgesucht. Ihr Kleiderschrank sollte eine rote und eine gelbe Tür bekommen.

Nachdem wir einen Nachmittag mit Streichen verbracht hatten – Ella rot, Hanne gelb, ich lindgrün – waren wir gestern bei Ikea und haben 2 weiße Billys für ihre Büchersucht gekauft.

Unter Ellas fachmännischer Anleitung vom Fenstersitzplatz aus hat Hanne im Alleingang ihre 2 Billys zusammengebaut, mit meiner Hilfe an ihre Plätze geruckelt und musste dann lange, lange, laaaaange mit dem Bestücken warten, bis Christoph die Reagel abends sicher an der Wand befestigte.

Da der Liebste die letzten beiden Abende hat arbeiten müssen und die Mädchen wenig sah, hatten wir uns für einen Spieleabend verabredet: „Geister, Geister, Schatzsuchmeister“ und „Quixx“, Hannes neues Passion. Dabei muss man sich erst im Zahlenraum bis 12 flott auskennen und schließlich auch noch die eigenen Punkte bis in die 70ger zusammenrechnen. Ella macht das mittlerweile ganz ohne Hilfe.

One thought on “Lindgrün, Rot und Gelb

  1. […] alter Kleiderschrank bleibt stehen. Sie hatte die Türen damals rot und gelb gestrichen, was uns aber nicht so gut gefiel. Kurzerhand haben wir eine alte Tapete zugeschnitten, mit […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.