Wandertag, Kuchen-Contest und Sommerkonzert

Hanne hatte heute volles Programm: Mit der Klasse ging es vormittags 8 Kilometer zur Bio-Station in den Rieselfeldern, wo sie in Tümpeln nach Wasserlebewesen suchten. Das große Kind kam mit vielen Eindrücken und diesem Grasgebilde nach Hause.

Weil das kleine Mädchen am Küchentisch filzte, hat sie gleich mitgemacht,

wurde aber immer hibbeliger: in ihrer Schule wurde heute ein Kuchen-Contest ausgetragen und Hanne hatte sich in die Teilnehmerliste eingetragen. Bereits gestern hat sie mit Oma Schokoladensahne angerührt und den Kuchen vorbereitet, den sie gut gekühlt ins Rennen schicken wollte – den mehrschichtigen Schokoladenkuchen, den sie an ihrem Geburtstag auch schon so lecker fand. Ein letztes Mal wurde Hand angelegt

(man beachte die fotogene rote Wachstuch-Bastelunterlage wegen des Nassfilzens und den Kontrast zum blauen Kuchentransporter. So einen besitzen wir nicht – aber wir wussten immerhin genau, wen wir fragen können! Danke, Corinna)

und um kurz vor 6 lud ich Kuchen, Hanne und Emma ins Auto und ließ sie vor der Schule wieder raus. Bis zum Ende des Sommerkonzertes mussten die Kuchenbäcker warten, um das Ergebnis der Jury zu erfahren. In der Zwischenzeit war Christoph in der Schule angekommen und konnte mit den Mädchen das beeindruckende Konzert anhören, das tatsächlich bis 21h ging und die Aula bis zum letzten Platz füllte. Hannes Kuchen landete nicht auf den besten 3 Plätzen, aber sie war sehr zufrieden mit dem Kuchen, sich, dem Abend und der Tatsache, dass alle, die bis zum Schluss dageblieben sind, am kommenden Morgen die ersten beiden Stunden frei bekamen.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.