Textilgarn

Wieder zu Hause haben die Mädchen mir heute geholfen, ein altes, ausgeleiertes, nicht mehr weiterverschenkbares Frottee-Spannbetttuch von der Babymatratze in Textilgarn zu verwandeln, denn Hanne möchte auch einen Korb gehäkelt haben. Frottee ist ihr weltweiter Lieblingsstoff, daher traf sich das ganz gut.

Hier das Endergebnis:

Textilgarn

Und das alles aus einem Spannbetttuch, das auf eine 90×140-Matratze passt!

Unser selbstgemachtes Textilgar ist nicht so uniform wie das gekaufte und ich denke, der Korb wird daher auch nicht so symmetrisch, aber ich hoffe, Hanne wird mit dem Ergebnis trotzdem zufrieden sein.

Ich häkele generell vor dem Fernseher. Mit „Avatar Aang“ sind wir jetzt durch, Ella hat seitdem ein Kuscheltier namens Appa.

Unsere aktuelle Familienserie ist Amazon Primes „Das magische Kochbuch“ über die drei Freundinnen Kelly, Darbie und  Hannah, die auf dem Dachboden ein – Überraschung! – magisches Kochbuch finden und mit Hilfe der Rezepte darin Kellys ehemals hexender und jetzt selbst verhexter Großmutter helfen wollen. Dabei geht immer mal wieder etwas schief, oder der Zauber wirkt doch nicht so wie geplant und sorgt für allerhand Verwicklungen. Da es für Kinder nicht leicht zu durchschauen ist, wer eigentlich „die Böse“ ist, ist es keine typische, voraussehbare Kinderserie, sondern sehr unterhaltsame, spannende, lustige Kinderunterhaltung.

 

2 thoughts on “Textilgarn

  1. Oma Mona says:

    Ihr kommt ja auf tolle Ideen, der Korb für Elli sieht sehr schön aus und ich denke für Hanne der wird genau so schön werden. Um ihm etwas Farbe zu geben kannst du ja noch ein anderes dünnes Strickgarn dabei nehmen.
    Viel Spaß dabei und liebe Grüße an euch alle aus S

    1. Silke says:

      Das ist eine sehr gute Idee! Wird direkt ausprobiert : )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.