Nikolaustag-Backen

Für den Nikolausnachmittag haben wir uns viele helfende Hände zum gemeinsamen Keksebacken eingeladen. Der Nikolaus hat einen unübertroffenen Sinn für Timing und brachte neben den üblichen Stiefelfüllern famose Keksstempel, die direkt ausprobiert werden mussten.

Nach etlichem schwesterlichem Gemeckere im letzten Jahr habe ich mich dazu hinreißen lassen, ein zweites Nudelholz zu kaufen, das entspannte die Teigausrollphase doch ungemein.

Henry interessierte sich mehr für die normalen Ausstechförmchen wie Sternschnuppe und Eichhörnchen.

Wenn man etwas schon zum zweiten Mal macht, zählt das dann schon als Tradition?

Da der Backofen ohnehin den ganzen Tag brummte, haben wir ihm abends einfach ein (halb) selbstgemachtes Blech Pizza in den Bauch geschoben. Hanne ist angeschlagen und zählt – mal wieder – die Tage bis zum Wochenende und den Weihnachtsferien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.