Ein Ausflug in die Innenstadt

Vor dem Umzug ins Haus haben wir mitten in der Innenstadt gewohnt. (Das klingt jetzt, als wären wir nach Gieven- oder gar Mecklenbeck oder Sprakel gezogen, tatsächlich aber sind wir nur gute 15 Gehminuten 5 entspannte Kindertempo-Fahrradminuten von der alten Wohnung entfernt.)

Der Besuch von Oma und Opa brachte den Mädchen heute ein tolles Hollandfahrrad für Hanne und die 4 wagten trotz des bedrohlichen Himmels einen Ausflug in die Innenstadt. Hanne braucht eine Regenwahrscheinlichkeit von unter 0%, um die gelben Gummistiefel anzuziehen – zum Arzt, zur Schule, zu Emma – aber heute boten sie sich tatsächlich an.

Am MUKK kommt man einfach nicht vorbei, 

und auch nicht am Bücherflohmarkt, wo Ella „Das kleinen Gespenst“ von Otfried Preußler fand und erstand.

 

Ein Abstecher in die Lambertikirche

und ins Krameramtshaus für die derzeitige Ausstellung: „Das freche A“ von Selda Marlin Soganci,

und heim.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.