Heiligabend

An Heiligabend sind wir nur wir 4. Wir ziehen uns weder schick an, noch gibt es ein traditionelles Essen, das jährlich wieder auf den Tisch kommt. Stattdessen darf sich jeder wünschen, was es gibt, gekocht wird dann alles von allen gemeinsam. Da werden die wildesten Kombinationen geboren, und manchmal schmeißen wir die Pläne auch während des Kochens noch um, aber es ist immer herrlich bequem, gemütlich und zusammen.

Dieses Jahr wurde gewünscht:

Hanne: Frühstücksspeck mit Spiegelei

Ella: Igelbrötchen mit Schinken und Gouda, Kaktuseis und Vla, Sorte egal.

Christoph: Schweinelachs mit Pilzen, Mais, Zwiebeln und Schnittlauch

Silke: Tortellini

Schweinelachs

Nach dem Essen gibt es eine ebenso entspannte und gemütliche Bescherung im Wohnzimmer. Dieses Jahr trieb es uns danach gleich wieder in die Küche zurück, denn wir durften alle Ellies neuen Mandala-Designer benutzten und haben lange, lange gemalt, geredet und Spiele gespielt.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.