Halloween-Schlafparty

Hanne war von einer Klassenkameradin zu einer Gruselparty samt Übernachtung eingeladen.

Die letzten Abende hat Christoph geduldig zusammen mit Hanne an einem Gruselkostüm gearbeitet. Aus einem alten weißen Bettlaken wurde ein Gespenst mit großen Augen und noch größerem, aufklaffenden Mund  – für das Abendessen, so dass sie das Kostüm auch dann nicht ausziehen musste.

Ellie und Christoph haben am Nachmittag eine mit Kostüm, Schlafsack, Geschenk und Kürbisgesichtschnitz-Schürze bewaffnete Hanne zur Party gefahren und sich danach Vorkehrungen für ihren zweisamen Samstag Abend getroffen. Da ich über’s Wochenende bei Liv in Kiel war, wurde ich per Handy informiert:

Hanne war sehr aufgeregt und sofort durch die Tür, als sie aufging. Ella und ich kaufen nur verbotene Dinge für heute Abend. 

Hanne hatte nach Augenzeugenberichten sehr viel Spaß und wenig Schlaf. Ellie fand die Alleinezeit mit Papa „ganz toll!“

Nichts anderes habe ich erwartet.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.