Tag des Offenen Denkmals 2014

Man könnte ja denken, dass es langweilig wird, jedes Jahr in den Buddenturm zu gehen,

aber der ist für unsere Mädels so ein Monument für Münster und sie wissen genau, dass es immer nur einen Tag im Jahr gibt, an dem sich die kleine Hutzeltür öffnet und sie die steilen, knarrenden Stufen hochsteigen können.

Aber nach dem Frühstück musste ich erstmal bei Elsa anfragen, ob sie für ein Stündchen rüberkommen könnte, und Ella war hochentzückt, als es klappte. Als Elsa zum Mittagessen abgeholt wurde, haben sich unsere Mädchen in den Garten zurückgezogen. Hanne hat Ella die Finger- und Fußnägel lackieren sollen,

dann haben sie es sich stundenlang im Gewächshaus gemütlich gemacht.

Erst am späten Nachmittag radelten wir zum Buddenturm.

Hanne entdeckte ein Pferd.

Auf der Promenade noch kurz Kastanien gesammelt, heim.

Das war ein so herrlich entspannter Tag.

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.