Jugendherberge Cappenberger See

Die diesjährige Kitafahrt ging nicht nach Tecklenburg, sondern zum Cappenberger See in der Nähe von Lünen.

Die Jugendherberge ist deutlich schlechter als die in Tecklenburg – von der Ausstattung der Zimmer (kein Licht am Bett, nur eine Steckdose pro Zimmer, ein Waschbecken für 4 Zimmer auf dem Flur, Toilette in unserem Fall in einem anderen Stockwerk, etc.) bis hin zum Essen – aber das Außengelände ist für Kinder viel interessanter und gesichert, so dass man sie frei rennen und erkunden lassen kann (zumindest, wenn die eine 9 und die andere 5 ist).

Einmal um den See spazieren:

Winzigste Pilze:

Und abends grillen und Stockbrot.

Es war wirklich entspannt und schön, aber als ich dann nachts auf meinem harten Jugendherbergsbett lag, das Zimmer abgeschlossen, damit nicht morgens um 6 irgendein Kind reinplatzt, das Ellie und Hanne zum Spielen abholen will,

war ich doch nicht böse, dass das unsere letzte Kitafahrt war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.