Nachbarschaft

Nachdem wir Anfang der Woche von unserem netten Nachbarn Bert schon einen ganzen Eimer voller dunkler, reifer Kirschen (vom eigenhändig vor 40 Jahren gepflanzten Baum) bekamen und ich ihm über die Lebensbaumhecke erzählte, dass die Kirschen grade bei meiner ältesten Tochter fantastisch ankamen,

hat Bert heute beim Stutzen Hanne vom ihrem Lieblingsleseplatz heruntergerufen und ihr die gestutzten Äste voller Kirschen geschenkt.

Hanne findet Bert total nett.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.