Dinos, Fillys und Freunde

Hanne, die zur Zeit keine gute Phase mit Emma hat und langsam einfach keine Lust mehr hat, darauf zu warten, dass es wieder besser wird, verabredete sich mit Marie. Eigentlich wollten die beiden zusammen zum MUKK gehen, durften dann aber nicht (was rufe ich auch an und frage sicherheitshalber nach! Mütter!), und waren leicht angefressen.

Ella und ich nutzten die ruhige Zeit, um auf dem Couchtisch einen Zoo zu bauen.

Damit auch alles seine Ordnung hat, wurden die einzelnen Bereiche mit Jenga-Klötzen geteilt, die Fillys den Fischschwanzfarben nach sortiert und der rosafarbene Baby-Türanno-Thaurus-Rex kam zu seiner Mutter.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.