Auf 3 Schultern

Das erste Mal seit Jahren sind wir ohne Kinderwagen in der Bücherei. Hanne ist irgendwo 3 Ecken weiter, außer Sichtweite, wartet aber an strategisch günstigen Streckenpunkten wie beim Übergang vom Bült zur Kirchherrngasse, wo man sich vor lauter Bussen, Leezen, Autos und planlosen Touristen sehr in Acht nehmen muss. Der Weg klappt gut.

Hanne auf der Pirsch. Fokussiert. Sie hat ganz genaue Vorstellungen, welche Bücher sie möchte und wählt ihren 15er Stapel mit Bedacht, tauscht um, überlegt neu, merkt sich Titel für spätere Büchereibesuche.

Ella sammelt relativ wahllos 15 Bücher zusammen und setzt sich dann in aller Ruhe hin, um loszulesen, hier die tschechische Ausgabe von Käpt’n Sharky.

Das erste Mal seit Jahren verteilen wir unsere 30 Bücher auf 3 Schultern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.