Zutrauen

Marie, die sich exakt 1x/Woche verabreden darf, hat ein striktes Nachmittagsprogramm. Donnerstags steht Ballett an und Hanne durfte und wollte einmal zugucken. Das erste Mal seit langer Zeit hat sie sich gewünscht, dass ich mitkomme, aber durch eine Verkettung unglücklicher Umstände und fehlerhafter Absprachen, die in etwa so akkurat waren wie ein Stille-Post-Kreis mit mehr als 20 Teilnehmern (sowie der Tatsache, dass Donnerstag im Kindergarten Nutellatag ist) musste sie nun doch ohne Ellie und mich los. Anders abgesprochen, langer Tag, schwerer Tonni, unbekannter Weg, große Kreuzungen, rasant radelnde Marie  – ich hatte einen Knoten im Bauch, bis Ellie und ich an der Tanzschule ankamen und ich draußen schon die 2 kleinen Leezen sah.

Als ich mich dafür entschuldigte, dass ich nicht wie abgesprochen da war und die Gründe aufzählte, sagte sie nur: „Aber das war doch TOLL! Ü-ber-haupt-kein Problem, Mama. Mach Dir nicht so viele Sorgen.“

Der Sprung ging so schnell, und so hoch, Pölle, gib Deiner Mutter noch ein bisschen Zeit um sich anzupassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.