Noch kein Schnee

Ellie ist seit 2 Nächten und 2 Tagen krank. Wir kommen mit frischer Bettwäsche kaum nach, aber ich habe die Hoffnung, dass es morgen ausgestanden sein wird. Gestern haben wir den Tag drinnen verbracht und nur flott gemeinsam Hanne abgeholt, heute konnte ich Ella schon eine halbe Stunde lang dick einmummelt über die Promenade schieben.

Wenn noch jemand ein Weihnachtsgeschenk für mich sucht – dieses Haus hier nähme ich huldvoll dankend entgegen.

Wie lange Hannes Abholen von der Schule dauert, hängt ganz stark davon ab, was ich für den Nachmittag noch geplant habe. Gestern hat eine kränkelnde Ella und ein Nachmittag auf der Couch, um Tinkerbell zu gucken, uns schnell nach Hause gebracht. [Nach dem Film habe ich um 17h das Abendessen aufgetischt, um 17h30 eine Geschichte vorgelesen,  um 18 hat Hanne geschlafen. Solide 12einhalb Stunden durch.]

Das Projekt „Gebrannte Mandeln selber machen“ führte heute dazu, dass wir schon um viertel nach 3 heim kamen.

Aber dann hat Emma S. angerufen, mit Hanne gesprochen (!), ist vorbeigekommen und mit ihr im Zimmer verschwunden. Daher musste ich die Mandeln selber zu Ende karamellisieren,

während Ella ihre heißgeliebte Radiergummimaus in der Küchenwaage wog. Den Keks hat sie den ganzen Nachmittag mit sich herumgetragen, aber nur einmal reingebissen. Nichts zeigt klarer als das, dass es ihrem Magen nicht richtig gut geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.