Wir lieben Bücher

11. September 2011 2 Von Silke

Wenn gar nichts mehr geht an einem Tag, an dem es regnet, funktioniert eines immer: „Hanne, räum doch mal Dein Bücherregal auf.“

Sie sortiert, stapelt, liest, sortiert um, findet alte Freunde und Bücher, die wir „un-be-dingt! nochmal lesen müssen, Mama!“ Es gibt Bücher, für die Hanne schon zu groß ist und die in Ellas Bücherregal ziehen dürfen. Bücher, die sie niemals hergeben will. Bücher, die meine Mama meinem Bruder und mir schon vorlas. Bücher, die aus Christophs Kindheit kommen. Klassiker und neue Geschichten und Flohmarktfunde und Geschenke von lieben Menschen. Hanne zählte am Ende und kam auf 283 Bücher. Das glaube ich nicht ganz, aber wir sind auf dem besten Weg!

Wir lieben Bücher.