BioCity und mehr

Da sind wir seit gut 5 Jahren fast nahtlos Familienkartenbesitzer für unseren Allwetterzoo und haben bis heute noch nie, überhaupt nie, nicht ein einziges Mal einen Fuß in die BioCity am Eingang gesetzt. Ich sehe zwei Gründe: die ersten Tiere, die Nasenbären, sind nur 10 Meter weiter schon zu sehen – und die BioCity ist fast immer menschenleer und wirkt dadurch wenig einladend und irgendwie steril.

Aber Hanne war wegen Halsschmerzen und allgemeiner Unlust nicht im Kindergarten und hat mit Ella, Lego, Playmobil und Büchern den Vormittag vertrödelt. Daher waren wir schon früher als Luca und Laurenz im Zoo und schauten uns in der Ausstellung um.

Und danach: Streichelzoo, Wasserspielplatz, den neuen Elefantenbullen Alexander suchen (leider erfolglos, aber wo kann er schon groß sein?), Giraffenbaby bestaunen. Unsere Kinder sind sich so vertraut und eingespielt, dass es für alle Seiten entspannt ist – und Ellie, die sich genau wie Hanne tapfer hielt, wird immer irgendwie mitgezogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.