Noch mehr Tiere

Heute haben wir es endlich geschafft, neue Fische für Cathy zu kaufen. Cathy, das ist die, die es irgendwie schafft egal wo sie ist Briten aufzutreiben.

Ich bin glücklich berichten zu können, dass die von Hanne ausgesuchten Fische nicht nur die Wartezeit im Auto während des Samstagseinkaufs, sondern auch die lange Heimreise ins Grenzgebiet überlebt haben und sich sicherlich grade akklimatisieren.

Entgegen aller Unkenrufe hier ein phantastisches Bild von sich bewegenden Fischen:

 

Ellas Bett haben wir heute eine Nut tiefergesetzt, damit sie gefahrlos weitertoben kann, wildes Ding, das sie ist. Darüberhinaus fange ich langsam an ihr Essen selber zu kochen und durch den Mixer zu jagen. Ich meine mich zu erinnern, dass Hanne damals auch ungefähr 8 Monate alt war. Ella scheint grade nicht mehr so schnell zu wachsen; immerhin haben die Sachen nun Zeit etliche Male die Waschmaschine von innen zu sehen, bevor sie aussortiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.