Unterwegs

Heute waren Opa B, Hanne, Christoph und ich bei der Ginsburg. Getreu meinem Vorsatz, mehr zu sehen, habe ich das einfach mal initiiert und durchgezogen. Da man vom Parkplatz ein gutes Stück durch den Winterwald laufen muss, der für Kinderwägen nicht wirklich geeignet ist, ist Oma M netterweise mit Ella zu Hause geblieben.

Keine Lust auf Schnee mehr, hatte ich gedacht, aber Münsteraner Matschschnee ist halt doch was anderes als das hier oben.

Eigentlich ist die Ginsburg nur noch eine Ruine und die Plattform wegen des Eises gesperrt, aber das hat nicht gestört. Der Bergfried wurde allerdings erst 1961 gebaut – im Gegensatz zu 1255 natürlich nicht wirklich authentisch mittelalterlich. Die Ruine an sich war ziemlich zugeschneit.

Ist das nicht toll, dass ich nach 10 Jahren endlich mal da oben war?! Ich bin sehr stolz auf uns!

2 thoughts on “Unterwegs

  1. faru says:

    :)

    super schöne Bilder! Das nenne ich Schnee und Was-gesehen-haben!! Wir vermissen euch hier ganz schön doll. Wetter ist ekelig nass und Schnee ist keiner mehr da (obwohl sich der Regen heute Mittag kurzzeitig ganz gemein in dicke Schneeflocken verwandelt hat).

  2. allomorph says:

    Ist doch super, immerhin gibt’s dann keinen Matsch mehr in MS! Und wir sind ja nicht aus Zucker – jedenfalls die meisten von uns nicht ;) Freuen uns auch schon wieder auf Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.