Freitag, 13. Mai 2022

Die Mädchen schreiben heute Klausuren oder Tests, sind aber wenig abergläubisch. Wir könnten nicht zufriedener sein damit, wie sie ihren Schulalltag sehr selbstständig und gut meistern. Dass sie endlich wieder ganz noraml Freund:innen treffen können, trägt zum Wohlbefinden und zur Stimmung im Haus definitiv bei.

Und sonst? Arbeit, Haushalt, Menschen, volles Leben.

Ich fotografiere die Rollen ab, die ich am Abend im Baumarkt kaufe, denn wir brauchen für das kommende Wochenende weitere fahrbare Sitzgelegenheiten für die Terrasse.

Donnerstag, 12. Mai 2022

Gartennachmittag. Letztes Wochenende hab ich es nur geschafft, die halbe Rasenfläche zu mähen – und die ist echt nicht groß, aber der Rasenmäher machte schlapp und ich war ihm unendlich dankbar, denn ich war nach Corona ziemlich schon nur damit fertig.

Heute geht’s Rasenmäher und mir deutlich besser. Ich mache mich an die andere Hälfte, Ellie zupft Unkraut im Hochbeet und recht Grünabfall zusammen.

Christoph kommt heim, Hanne kommt heim, und wir sitzen noch zusammen draußen und riechen frischgemähtes Gras.

Montag, 09. Mai 2022

Vom Schulweg ruft Ellie an; sie hatte eine leichte Kollision mit einem Auto im unübersichtlichen Auto-Fahrrad-Fußgängergewusel im Kreuzviertel. Sie ist unverletzt, aber aufgewühlt, und die Autofahrerin hat sie erstmal zur Seite genommen. Christoph fährt kurz mit dem Rad hin, so dass die Personalien aufgenommen werden können, und bringt Ellie mit heim. Für sowas gibt’s Versicherungen.

Samstag, 07. Mai 2022

… und die Sonne scheint!

Schon um 13 Uhr sind die beiden in Dillenburg und erleichtert! Leider kommen die Züge jeweils zu spät, oder gar nicht, oder fahren nur ein Stück der vorgegebenen Strecke, so dass ich sie erst um 19 Uhr am Hauptbahnhof Münster (Westf.) abholen kann. Hachz!

Ich lasse Christoph beim großen Mädchen zurück, das heute noch auf eine Party möchte, und hole das kleine Mädchen am Kino ab, zu dem sie am Nachmittag mit Freundin im Bus aufgebrochen war: Dr. Strange in the Multiverse of Madness.

Am Abend gucke ich rüber und mein Mann liegt auf seinem Platz auf der Couch, hat sehr müde Füße und sehr müde Knochen, viel zu erzählen, und er ist wieder hier.

Dienstag, 03. Mai 2022

Ellie ist negativ und wird in die Freiheit aka Schule entlassen. Ich arbeite am Vormittag ein bisschen und beschließe dann, das für heute besser zu lassen: der Kopf platzt, mein Rücken tut weh, eigentlich tut alles weh, und schlafen will ich auch.

Am Nachmittag schaffe ich exakt Folgendes:

  1. Gefriertruhe abtauen,
  2. Erdkunde abfragen und
  3. Ellie für ihre tolle Englischarbeit loben

Christoph ist natürlich deutlich aktiver; so bastelt er schon morgens Transportboxen für Pizzaviertelstücke.

Montag, 02. Mai 2022

Hanne, negativ getestet und somit offiziell aus dem Hausarrest entlassen, kann heute wieder in die Schule. Die Deutsch-LK-Klausur hat sie zwar verpasst, es stehen aber noch genügend weitere Prüfungen an.

Ellie ist heute noch leicht positiv und leistet mir auf der Couch mit ihren Schulaufgaben Gesellschaft.

Ich hab Gliederschmerzen, Kopfschmerzen, fühle mich schlapp und freue mich einmal mehr über das Arbeiten im Homeoffice. Heute bin ich wenig produktiv, lese lieber Feel-Good-Lektüre voller Jugenderinnerungspotential und döse vor mich hin.

Wie gut, wenn die Kinder schon so groß sind.

Abends bekommen wir Updates und Bilder von Christpoh, der heute die dritte Etappe des Rothaarsteigs mit Überwandung des Kahlen Asten überstanden hat. 2018 waren wir mal zu viert dort.

Samstag, 30. April 2022

Kurz nach 7 lade ich Christoph am Bahnhof ab und küsse ihn nicht, denn obwohl er sich für immun hält, bin ich ja nach wie vor positiv.

Im Gegensatz zu Ellie und mir ist Hanne seit heute wieder offiziell negativ getestet und darf das Haus verlassen. Das feiert sie, indem sie bei Freundinnen übernachtet; die Woche ohne soziale Kontakte war schwierig für sie.

Das kleine Mädchen ist schon wieder gewachsen.

Sie und ich machen uns einen famosen Abend und gucken die hervorragende Miss Fisher.

Abends schickt Christoph erste Bilder vom Weg.

Freitag, 29. April 2022

Christoph sagt, er sei ohnehin immun gegen Corona und hat sich deswegen nicht angesteckt. Vermutlich hat es eher etwas mit seiner abweichenden Blutgruppe zu tun!

Immerhin kann er morgen so zu seiner Woche Urlaub aufbrechen. Zusammen mit einem Freund wandert er den Rothaarsteig entlang; morgen früh fahre ich Zelt, Rucksack und ihn zum Bahnhof.

Hanne bekommt tolle Post: ihre Sommerferienreise nach Ecuador kann stattfinden! Da gibt’s jetzt noch einiges zu organisieren, aber sie ist sehr selig.

Mein Seelenessen Dagobert. Nicht fotogen, macht aber glücklich.

Donnerstag, 28. April 2022

Ellie geht’s besser, mir geht’s gut. Christoph ist immer noch negativ, Hanne kümmert sich um die Pflanzen.

Mein Walnussbaum macht sich frühlingsbereit. (1, 2)

und das Puzzle wächst weiter.