Köln 2 – Schwindelfrei

Am Vormittag, das Wetter ist so fein, drehen Ellie, Fin und ich eine kurze Runde durch den Wald.

Nach dem Mittagessen ziehen wir uns sportlich an: Nachdem die Mädchen jeweils schon erste Erfahrung mit Kletterwäldern gemacht haben (hier, hier) und es in Brühl auch einen gibt, hat mein Bruder für heute 6 Tickets besorgt. Die (englische) Einweisung dauert eine halbe Stunde, danach hat man 3 Stunden Zeit alles auf eigene Faust zu erkunden.

Die Parcours sind ähnlich wie die CEFR-Stufen von A1 bis C3 eingeteilt, zusätzlich gibt es noch Kinderparcours, einen Partnerparcour (auf dem man spiegelverkehrt gemeinsam gleichzeitig klettert), eine lange Seilbahn und eine extreme S-Route. Man arbeitet sich von A1 an aufwärts, kann also nicht einfach bei B2 starten. Das macht Sinn.

Ganz zum Schluss, nach den 3 Stunden, die Arme sind schlapp und die Beine müde, leinen sich Thomas und Hanne noch gemeinsam die lange Seilbahn ab.

Danke für den schönen, erlebnisreichen Tag!

One thought on “Köln 2 – Schwindelfrei

  1. […] unser Auto jetzt wusste, wie man nach Brühl kommt, hat meine Mutter uns einen 6en einen Tag im Phantasialand gesponsort. Da war ich vermutlich […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.