Mädchenpferd

Das Mädchenpferd, das eigentlich ein Junge ist und Owen heißt, haben wir gestern noch kurz mit dem neuen Janosch-Roller besucht. Runterzugs musste Christoph den Roller allerdings meist tragen, da Hanne mit Tom auf allen Gartenmauern balancieren musste: Un elefante se balanciaba sobre la tela de la arana. Y como veian que resistia, fueron llamar a otro elefante!

blauer himmel, kalter tag

Nach dem Mittagessen sind wir 6 zusammen in den Wald – Minusgrade, blauer Himmel, gefrorene Pfützen und Raureif inklusive. Die Wege, die ich früher mit dem Hund gegangen bin, haben sich gar nicht verändert.

erster weihnachtstag

Heute war ein richtiger Familientag – Thomas ist gestern schon in Deutschland gelandet und war Heiligabend bereits in G. Am ersten Weihnachtstag trafen sich: 2x Oma, 2x Opa, 1x Onkel, 1x Uropa, 1xUroma und wir 3. So viel Familie passte fast nicht an den Wohnzimmertisch, ganz zu schweigen vom vielen Essen. Schon früh morgens hat Hanne sich in Münster als allererstes das Prinzessinnenkleid an- und nicht wieder ausgezogen. Als Prinzessinnenverkäuferin im neuen Kaufmannsladen war sie also direkt passend angezogen.

Weitere Geschenke: Pakete vom Bodensee und aus Rammersweier. Ein Trampolin aus Schameder. Ein Tigerentenroller aus Glessen. Prinzessinnenspiegel und rosa Mammuthocker aus Frechen. Allerhand chinesische Souveniers von Thomas und Finola. Au Schwarte von Piwi. Puzzle und Bücher und Malbücher und Schokolade und Ketten und Kaufmannsladenzubehör von allen Seiten. Vielen Dank, Ihr Lieben :-)

Weihnachtstimmung

Gestern habe ich endlich mal die Pyramide von meinen Großeltern ausgepackt, abgestaubt, zusammengebaut, einige Männchen wieder angeklebt und das ganze auch zum Laufen gebracht.

Hanne fand’s ganz wundervoll (vor allem, weil wir zusammen die Kerzen angezündet haben),  stand lange davor und musste das Karussel immer wieder anschubsen.

Im Kindergarten sind die Läuse ausgebrochen. Ich habe Hannes Kopf heute bei einer Bestech-Folge „Biene Maja“ lange genug still halten können, dass ich sorgfältig nach Nissen oder lebenden Läusen habe suche können – bislang ohne greifbare Ergebnisse. Toi toi toi!

Sonntag

Entspannt und gemütlich. Christoph musste vormittags arbeiten, Hanne und ich haben uns künstlerisch ausgetobt

Mittags haben wir Christoph zum Weihnachtsmarkt abgeholt, um Karussel zu fahren (einer von uns) und eine Waffel zu essen (zwei von uns). Danach noch ein Spaziergang – oder eher Spazierschieben zwischen Holländern und Engländern – durch die Stadt. Schöner Familientag.

mittwoch

Wenn wir mit dem Ballett fertig sind, wird’s schon langsam dunkel. Morgen geht’s auf den Weihnachtsmarkt, das erste Mal so richtig dieses Jahr!

kran-wiese-haus-bullauge

Kran mit Bullaugen über einer Wiese, auf der ein Haus mit dunklem Dach steht.

Unterschrift in Spiegelschrift.