Campus Kaffee

Russ teilt seinen Nachmittag mit mir. Ich zeige ihm einen meiner Arbeitsplätze, dann gibt es wohlverdienten Kaffee.

Rudelsingen auf dem Prinzipalmarkt

Hanne und ich radeln zu 16h in die Stadt, wo wir uns mit den amerikanischen Freunden zum Weihnachtslieder-Rudelsingen verabredet haben. Seit einigen Jahren findet diese Veranstaltung an einem Adventssonntag statt, und in diesem Jahr sind wir das erste Mal dabei.

Als es dunkler wird, geht es los. Auf Leinwänden werden die Liedtexte gezeigt und gut eine Stunde lang singen wir alte, neue, furchtbare und schöne Lieder zusammen. Kling, Glöckchen, Klingelingeling und In der Weihnachtsbäckerei, Mary’s Boy Child, Dicke rote Kerzen, Eine Muh, eine Mäh, eine Täterätätä… eine ungewöhnliche, unterhaltsame Mischung.

Rund 5000 Menschen sind vor dieser Kulisse zusammengekommen.

Projekt und Grünkohl

Der Liebste holt erst Ellie aus der Schule ab. Sie hatte eine kurze, aber schöne Nacht, legt sich auf die Couch in meinem Arbeitszimmer und schläft direkt ein. Während ich am Rechner sitze, verschwindet mein Mann im Keller. Mein Weihnachtsgeschenk ist in der Mache: ein richtig großer Schreibtisch, natürlich DIY. Ellas ehemaliger Schreibtisch ist der Unterbau, die Reste von Hannes Boden die Tischplatte.

Ich freu mich sehr darauf, das wird glorreich!

Am Nachmittag, als das große Kind wach und unten und da kleine Kind wach und nicht mehr matschig ist, machen wir uns mit unserem Freund Russ auf den Weg zu den liebsten Fastnachbarn, die aus Gründen zum Grünkohlessen eingeladen hatten. Vielen Dank dafür!

Unter Strom

Noch nicht so spät, aber absolut dunkel. Zeit für Mützen und dicke Jacken bei der Abendrunde. Der erste Glühwein des Jahres mit der liebsten Fastnachbarin.

E Quadrat

Ellie knüpft erste Freundschaftsbande mit E und die beiden Mädchen sind alleine zu Hause, denn Dienstag ist Hannes langer Tag und die beiden älteren Menschen in diesem Haus müssen arbeiten.

Feierei

Dieses Wochenende feiern unterschiedliche Familienmitglieder unterschiedliche Dinge. Hanne macht den Anfang und feiert bei einer ihrer besten Freundinnen, samt Kuchen und Kino und Übernachtung.

Am Abend lernt Ella mit ihren beiden Eltern Texas Hold’em. Läuft.

Kletterwald

Schon bevor Ellie und Christoph den Plan gefasst in den Niedrigseilgarten zu fahren (und ihn in die Tat umsetzten), hatte Hanne sich mit ihren Mädels in den Hochseilgarten verabredet. Bevor die Saison im Kletterwald Ibbenbüren endete, haben sie es heute geschafft.

Die Mutter einer Freundin hat die Mädchen gefahren, Fotos gemacht und sie alle wieder zu Hause abgeladen. Hanne hat viele blaue Flecken, Muskelkater, und begeistert berichtet. Obwohl sie für 3 Stunden Kletterzeit gebucht hatten, hat die truppe für den Parkour am Ende doch eine halbe Stunde länger gebraucht, mussten aber nichts nachzahlen. Danke dafür!