Auszeit 9

Mehr Sightseeing!

Wir Eltern haben Wünsche geäußert, was wir uns heute gerne ansehen möchte. Die Töchter sind sehr entgegenkommend.

Diese schicke Doppeltreppe am Verkehrsmuseum führt nirgendwohin – sie dient nur der Zierde.

Das Wetter ist gut, die Menschenmassen sind sehr moderat. Wir gehen in den Zwinger.

Nicht auf die Striche treten!

Kurz vor 1 gehen wir zurück zum Neumarkt.

Wir stellen uns an der kurzen Schlange vor der Frauenkirche an. Hier darf man tatsächlich nur mit Mund-Nasen-Schutz rein. Der Fußverkehr ist als Einbahnstraße geregelt. Fotos sind nicht erlaubt, als Eindruck nehmen die Mädchen mit, dass die Kuppel von innen aussieht wie eine Babyparty: zartes Gelb, hellblau, hellgrün, hellrosa.

Für den Nachmittag haben wir ein kleines Konstrastprogramm zur Innenstadt geplant: Wir fahren zur Bastei ins Elbsandsteingebirge.

Bis zur Brücke können wir gemeinsam gehen, danach wird es für Christoph und Ellie schwierig und sie bleiben lieber zurück.

Beeindruckend! Wir fahren am späten Nachmittag zurück nach Dresden, Hanne und Christoph besorgen etwas zum Abendessen und wir legen die Füße hoch.

Schon morgen fahren wir weiter und wir haben natürlich nicht viel gesehen, aber den positiven Eindruck von Dresden als saubere, entspannte, schöne Stadt mit viel Wasser und noch mehr Grün nehmen wir mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.